BLAULICHT

Ein Verletzter nach Kellerbrand

ls; 08.04.2021, 10:35 Uhr
Fotos: Feuerwehr Wipperfürth.
BLAULICHT

Ein Verletzter nach Kellerbrand

ls; 08.04.2021, 10:35 Uhr
Wipperfürth - Gestern Abend brannte es im Keller eines Einfamilienhauses im Robinienweg - Mann kam ins Krankenhaus.

Gestern Abend gegen 20:45 Uhr brannte es im Keller eines Einfamilienhauses in Wipperfürth. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Robinienweg standen mehrere Möbelstücke in dem als Aufenthaltsraum genutzten Keller in Flammen. Wie der Wipperfürther Wehrchef Peter Rothmann berichtete, hatte der Sohn des Eigentümers selbst Löschversuche unternommen. Dabei zog er sich leichte Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

 

Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte gegen das Feuer vor und trugen anschließend die qualmenden Möbelstücke und Kleinteile ins Freie. Anschließend wurde das Gebäude mit Wärmebildkameras nach möglichen Glutnestern durchsucht. Zudem waren die Räume stark verraucht und musste aufwendig belüftet werden. „Der Keller und das Erdgeschoss wurden in Mitleidenschaft gezogen, Ruß hat sich an den Wänden abgesetzt“, erklärte Rothmann. Die Brandursache muss nun von der Polizei geklärt werden. Der Eigentümer besitzt eine zweite Wohnung und wich vorübergehend dorthin aus. Im Einsatz waren rund 40 Kräfte der Einheiten aus Wipperfürth und Hämmern.

 


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.

WERBUNG