HANDBALL

Neuer Liga-Modus soll für mehr Spielraum sorgen

pn; 27.07.2021, 18:00 Uhr
Archivfoto: Thomas Wirczikowski ---- Das Geisterderby zwischen dem CVJM Oberwiehl und dem SSV Nümbrecht war das letzte Spiel der abgebrochenen Saison 2020/21.
HANDBALL

Neuer Liga-Modus soll für mehr Spielraum sorgen

  • 0
pn; 27.07.2021, 18:00 Uhr
Oberberg - Handballsaison startet in einem Monat - Verkürzte Rückrunde - Corona hat Auswirkungen auf Fusion von HVN und HVM.

Am 28. August wird der Startschuss für die neue Handballsaison im Handballverband Mittelrhein (HVM) fallen. Nachdem die vergangene Spielzeit bereits nach vier Spieltagen unterbrochen und Mitte Februar endgültig abgebrochen worden war, hoffen viele Handballer, dass sie dieses Jahr wesentlich länger ihrem Hobby nachgehen dürfen. Diesen Wunsch hegt auch HVM-Vizepräsident Karl-Walter Marx, der für den Spielbetrieb zuständig ist und gemeinsam mit den Spielleitenden Stellen einen neuen Modus für das kommende Jahr installiert hat.

 

Verkürzte Rückrunde soll Spielraum schaffen

 

Statt einer Saison mit Hin- und Rückrunde wird es in allen HVM-Männerligen sowie der Frauen-Oberliga nach der Hinserie eine Zweiteilung in eine Meister- und eine Abstiegsrunde geben. Die Ergebnisse der "Vorrunde" werden dabei mitgenommen. „Ich denke, dass wir uns mit dieser Konstellation genügend Freiraum geschaffen haben, um auf mögliche Spielverlegungen durch die Pandemie reagieren zu können“, sagt Marx. Denn eines hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht verändert: Die Sportverbände bekommen vom Land kaum bis keine Informationen und müssen bei ihren Planungen auf Sicht fahren.

 

WERBUNG

Wie sich mögliche Corona-Fälle bei Ligaspielen auswirken werden, das kann auch Marx heute noch nicht sicher sagen. Nach aktuellem Stand müssten vollständige geimpfte oder genesene Sportler nicht in Quarantäne. „Aber wir müssen abwarten, welche Maßnahmen die Politik angesichts der steigenden Corona-Zahlen in den kommenden Wochen trifft“, so Marx weiter. Möglich sei zum Beispiel, dass es bald wieder zur Testpflicht kommt. Bei Spielverlegungen werde man individuell von Fall zu Fall entscheiden. Die Durchführungsbestimmungen für die anstehende Saison sollen indes bis Ende kommender Woche veröffentlicht werden. Derzeit finden noch die letzten Feinjustierungen gemeinsam mit den Kreisspielwarten statt. Marx ist insgesamt aber optimistisch gestimmt: „Ich gehe fest davon aus, dass die Saison deutlich länger dauern wird als die vergangene.“

 

Corona hat Auswirkungen auf Fusion von HVM und HVN

 

Anders als die Ligen des HVM wird die Nordrheinliga der Männer und Frauen im normalen Liga-Modus absolviert. Marx hätte den Modus der verkürzten Rückrunde gerne auch hier angewandt, das scheiterte allerdings am Widerstand aus dem Niederrhein. Der HVM-Pokal wird aufgrund der ausgefallenen Kreispokale nicht stattfinden. Auswirkungen hat die Corona-Pandemie zudem auf die geplante Fusion der beiden Handballverbände Mittelrhein und Niederrhein. Der für die Saison 22/23 angedachte Zusammenschluss mit gemeinsamen Ligen wird sich um ein Jahr auf die Saison 23/24 verschieben.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.