JOKEY

„Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“: Jokey Werke in Oberberg erneut zertifiziert

ANZEIGE; 07.05.2021, 10:00 Uhr
WERBUNG
Foto: Jokey.
JOKEY

„Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“: Jokey Werke in Oberberg erneut zertifiziert

  • 0
ANZEIGE; 07.05.2021, 10:00 Uhr
Oberberg - Jokey bietet jungen Menschen eine hervorragende Ausbildung – auch in der besonderen Corona-Situation. Das bescheinigt den Jokey-Werken im Oberbergischen Kreis nun zum dritten Mal in Folge das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“.

Jokey bietet jungen Menschen eine hervorragende Ausbildung – auch in der besonderen Corona-Situation. Das bescheinigt den Jokey-Werken im Oberbergischen Kreis nun zum dritten Mal in Folge das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“. Dafür haben die Jokey-Azubis in einer anonymen Befragung rund 100 detaillierte Fragen zur Qualität ihrer Ausbildung beantwortet. Im Fokus standen Ausbildungsinhalte, ein wertschätzender Umgang mit den Azubis im Betrieb, aber auch die Zukunftschancen.

 

Für den Zertifizierungsprozess erheben die Personalverantwortlichen zusätzliche Kennzahlen, wie etwa die Anzahl der übernommenen Auszubildenden und die Höhe der Abbrecherquote. „Durch die Kombination dieser Kennzahlen mit der Beurteilung der Azubis erhalten Jugendliche eine verlässliche Auskunft darüber, wie gut ein Ausbildungsbetrieb tatsächlich ist“, erklärt Wirtschaftspsychologin Judith Grefe von der „ertragswerkstatt“, die die Vergabe des Siegels betreut. Die Auszeichnung erhalten nur Betriebe, die von ihren Azubis gute Noten bekommen und sich zugleich in der Ausbildung besonders engagieren.

 

Die Initiative „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ ist die größte unabhängige und neutrale Zertifizierung für Ausbildungsbetriebe in Deutschland. Sie verleiht das jährliche Gütesiegel seit 2013.

 

Junge, engagierte Menschen gezielt fördern und fordern

 

„Gut ausgebildete Fachkräfte sind der Weg in eine sichere Zukunft“, betont Klaus Heller, Jokey-Personalleiter in Wipperfürth. „Wir sind überzeugt, dass unser besonderes Engagement bei der Ausbildung junger Menschen an den Jokey-Standorten langfristig gesehen eine Win-Win-Situation schafft. Denn wir bilden so hoch qualifizierte Praktiker für unsere anstehenden Zukunftsaufgaben aus, etwa im Hinblick auf die digitale Transformation. Zugleich profitieren wir von den unvoreingenommenen, frischen Ideen unserer Azubis. Viele halten uns auch nach der Ausbildung die Treue. Sie schätzen die familiäre Arbeitsatmosphäre innerhalb der internationalen Jokey-Familie. Aber auch die flachen Hierarchien und die Freiräume bei der aktiven Mitgestaltung unseres Unternehmenserfolgs.“

 

Weibliche Bewerber für die technischen Berufe ausdrücklich erwünscht

 

„Wir freuen uns, dass wir für das Ausbildungsjahr 2021 alle Ausbildungsplätze bereits besetzen konnten“, unterstreicht Jokey-Ausbildungsleiterin Kerstin Staubach. „Aktuell bilden wir 75 Auszubildende in insgesamt 12 Ausbildungsberufen in Oberberg aus, so viele wie noch nie. 13 davon sind weibliche Auszubildende: 10 angehende Industriekauffrauen, 3 haben sich für technische Berufe entschieden. Hier ist noch jede Menge Luft nach oben! Deshalb möchten wir junge Frauen ausdrücklich ermutigen, sich bei der nächsten Runde auch auf eine Ausbildung in den technischen Berufen zu bewerben. Unsere ausgebildeten Handwerkerinnen sind fachlich topfit und auf einem guten Weg, „typische“ Männerberufe zu einem Begriff der Vergangenheit zu machen.“

 

Für das Ausbildungsjahr 2022 (Start: 01.08.2022) sucht Jokey Bewerber für folgende Ausbildungsberufe:

 

IT-Berufe: Fachinformatiker, Kaufleute für Digitalisierungsmanagement

 

Kaufmännische Berufe: Industriekaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik

 

Technische Berufe: Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Elektroniker, Mechatroniker, Zerspanungsmechaniker, Verfahrensmechaniker Kunststoff-/Kautschuktechnik, Technischer Produktdesigner

 

Die Ausbildungsangebote aller Standorte der Jokey Gruppe sind unter www.jokey.com übersichtlich dargestellt.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.