LOKALMIX

Zwischen Kritik und Lösungsfindung

ks; 25.05.2022, 11:20 Uhr
Foto: BGW – Bau-, Grundstücks- und Wirtschaftsförderungs GmbH der Gemeinde Lindlar.
LOKALMIX

Zwischen Kritik und Lösungsfindung

  • 0
ks; 25.05.2022, 11:20 Uhr
Lindlar – Die Verwaltung sucht nach einem neuen Termin für die abgesagte Bürgerveranstaltung zum Neubaugebiet „An der Jugendherberge“.

Eigentlich hätte gestern Abend im Lindlarer Kulturzentrum eine öffentliche Informationsveranstaltung zum geplanten Neubaugebiet „An der Jugendherberge“ stattfinden sollen, doch musste die Veranstaltung aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls des Hauptplaners abgesagt werden. Bereits im Vorfeld sorgte der angesetzte Termin zur Vorstellung der Ergebnisse des Verkehrsgutachtens bei einigen Bürgern für reichlich Unmut, so auch bei Christian Kleff, Sprecher der Initiative #lindlarlike.

 

Kleff kritisiert, dass die Initiative erst vor eineinhalb Wochen von der Veranstaltung erfahren habe und damit nur wenig Zeit geblieben sei, in der Bevölkerung für eine Teilnahme zu werben. „Hoffentlich macht die Gemeinde das Beste draus: Das ist nun die Chance, mit mehr Vorlauf zu einem späteren Zeitpunkt einzuladen“, sagt Kleff. Der Sprecher der Bürgerinitiative hofft auf einen Vorlauf von zwei bis drei Wochen, damit mehr Leute an der Veranstaltung teilnehmen könnten.

 

WERBUNG

Das rund neun Hektar umfassende Neubaugebiet „im Herzen Lindlars“ und die damit verbundenen Auswirkungen werden Kleff zufolge im gesamten Kernort zu spüren sein: „Die Menschen müssen so früh wie möglich die Chance bekommen, ihre Anregungen geben und Fragen stellen zu können.“ Aus diesem Grund habe die Initiative auch die Form eines Workshops befürwortet. „Das wäre die Idealvorstellung gewesen. Beim Verkehrsgutachten hat das aber nicht geklappt.“

 

Die Veranstaltung zur Vorstellung der Ergebnisse des Verkehrsgutachtens soll noch vor den Sommerferien nachgeholt werden. Damit bleiben der Verwaltung rund fünf Wochen. „Wir suchen nach einem neuen Termin. Das gestaltet sich aber schwierig“, sagt Bürgermeister Dr. Georg Ludwig. Aufgrund von Sitzungen, Feiertagen und weiteren Veranstaltungen im Kulturzentrum gäbe es kaum verfügbare Zeiten.

 

Die Aussage, die Informationsveranstaltung erst kurzfristig publik gemacht zu haben, teilt der Bürgermeister nicht. So habe er diese bereits in der letzten Ratssitzung am 3. Mai und damit drei Wochen vor dem angesetzten Termin angekündigt – im Beisein von Bürgern und Presse. Sobald ein neuer Termin gefunden sei, werde dieser laut Ludwig umgehend bekannt gegeben.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.