BERGNEUSTADT

Aus Bergneustadt in die ganze Welt

us; 23.05.2021, 18:21 Uhr
Foto: Ute Sommer --- Mit jeder Menge moderner Übertragungstechnik, passgenauer Verkündigung und christlicher Hoffnungsbotschaft richteten sich Abel Hoffmann (Pressesprecher, links), Sebastian Kunz sowie das Organisationsteam an tausende Teilnehmer der Pfingstjugendkonferenz.
BERGNEUSTADT

Aus Bergneustadt in die ganze Welt

  • 0
us; 23.05.2021, 18:21 Uhr
Bergneustadt - Am kostenlosen Live-Stream der Pfingstjugendkonferenz „Pfijuko“ des Forums Wiedenest nahmen am Wochenende mehr als 5.000 Zuschauer aus Deutschland und der ganzen Welt teil.

Von Ute Sommer

 

Nach fast 70 Jahren "Pfijuko" gehört das Pfingst-Event unter jungen Christen längst zur Tradition und hat Kultstatus erreicht. Sukzessiv steigende Teilnehmerzahlen ließen den Saalbau der Bibelschule ab den 1950-er Jahren aus den Nähten platzen, bedingten 1979 den Umzug in die Bergneustädter Burstenhalle und 2010 den Domizilwechsel in die Siegerlandhalle, wo zuletzt die 2.200 verfügbaren Plätze meist ausgebucht waren. Wegen der Pandemie wurde das Treffen 2020 erstmals aus den Räumen der Homburger Papiermühle gestreamt, kehrte in diesem Jahr, ebenfalls coronabedingt, zurück zu seinen Wurzeln ins Schulungs-und Begegnungszentrum des Forums Wiedenest.

 

Unter dem Arbeitstitel "Heaven - Prepare to be amazed" bot das 40-köpfige Organisations- und Helferteam rund um Sebastian Kunz, den Leiter der Forums-Jugendarbeit, unterschiedlichste Impulse rund um das Themenfeld Vergänglichkeit, Abschied und ewiges Leben. Um der Zielgruppe im Durchschnittsalter von 19 Jahren auf Augenhöhe Orientierung und Entscheidungshilfe in ihrer Lebenswirklichkeit anzubieten, realisierten die Veranstalter in Zusammenarbeit mit fast 50 externen Produktionsprofis und jeder Menge Technik drei aufwendige Bühnen-Sets für fernsehreife Übertragungen im Internet.

WERBUNG

 

So konnten die Teilnehmer von Freitagabend bis Sonntagnachmittag unter anderem zwischen fünf verschiedenen Zoom Meetings wählen, an Worship-und Prayer-Night teilnehmen, Autor und Missionar Henok Worku als Talk-Gast zuhören, die Bundesvision-Song-Contest Teilnehmerin Luna Simao erleben oder als Novum das extraordinäre Rahmenprogramm der "Pfijuko-WG" genießen, das über das Gaming Videoportal Twitch übertragen wurde.

 

Als Hauptredner referierte der Unternehmer und Coach Matthias Kuhn sonntags über die Werte des Himmels, die das Zeug haben, die heutige Welt und Gesellschaft positiv zu prägen. Auch habe der Livestream den weltweiten Teilnehmerkreis der Jugendkonferenz enorm erweitert, was sich in gesteigerten Clickzahlen widerspiegele, berichtete Pressereferent Abel Hoffmann. Dank der kürzlichen Corona-Lockerungen wisse man von rund 80 Jugendgruppen, die per Bildschirm als Teilnehmer bei den verschiedenen Pfijuko-Programmelementen zugeschaltet seien.

 

Nicht im Entferntesten habe das Organisationsteam bei Festsetzung des Mottos "Heaven -Prepare to be amazed" vor zwei Jahren dessen Relevanz in Corona-Zeiten erahnen können, was Sebastian Kunz als besondere Fügung unterstrich. "Corona wirft viele Fragen auf und wir möchten gerade jetzt vermitteln, dass Gott es gut mit seinen Menschen meint und es aus christlicher Sicht die Gewissheit des ewigen Lebens gibt".

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.