POLITIK

Mit Sven Wolf auf Tour

Red; 18.07.2021, 12:43 Uhr
Foto: Jeramias Due --- Sven Wolf (v.li.) mit Tobias Schneider, Heidrun Schmeis-Noack, Thorsten Konzelmann, Karl-Heinz Schramm und Michaela Englmeier.
POLITIK

Mit Sven Wolf auf Tour

  • 0
Red; 18.07.2021, 12:43 Uhr
Oberberg - Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der NRW-SPD besuchte Waldbröl und Morsbach.

Auf seiner Sommertour stattete Sven Wolf, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der NRW-SPD im Landtag, dem Kreissüden vergangene Woche einen Besuch ab. Auf dem Panarbora-Gelände in Waldbröl wurden mit dem Hauptgeschäftsführer des Deutschen Jugendherbergsverbandes Rheinland, Oliver Mirring, Themen wie die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf die Jugendherbergen im Rheinland besprochen. Tobias Schneider und Karl-Heinz Schramm von der SPD Morsbach nutzten die Möglichkeit, um auf die leerstehende Jugendherberge in Morsbach hinzuweisen. Hier war man sich einig, dass eine weitere Nutzung des Gebäudes nur im Rahmen eines zukunftsfähigen Konzepts Sinn mache. Mirring zeigte sich diesbezüglich gesprächsbereit.

 

Am Nachmittag besichtigte Wolf mit Michaela Engelmeier und Thorsten Konzelmann von der oberbergischen SPD das renovierte Bahnhofsgebäude in Morsbach. Ein sozial-kultureller Treffpunkt, ein neu eingerichtetes Standesamt und das Jugendzentrum sind hier untergebracht. Benjamin Schneider und Florian Stausberg von der Gemeindeverwaltung erläuterten den Anwesenden die Umbauarbeiten und die Entwicklung des Bahnhofgeländes insgesamt. „Für eine Gemeinde dieser Größe ist das eine enorme Leistung“, erklärte Wolf.

 

Im Anschluss besuchte die Delegation die Räumlichkeiten des Wohnverbundes St. Gertrud. Hier haben 24 Menschen mit geistiger und Schwerstmehrfachbehinderung ein neues Zuhause gefunden. Die bevorstehende Renovierung des Sportplatzes „Auf der Au“ und dessen Aufwertung zu einer inklusiven Sportstätte erfuhr eine ausdrückliche Würdigung.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.