WIRTSCHAFT

Umsatz trotz schwieriger Rahmenbedingungen gesteigert

Red; 25.03.2021, 13:50 Uhr
Foto: A.S. Création.
WIRTSCHAFT

Umsatz trotz schwieriger Rahmenbedingungen gesteigert

  • 0
Red; 25.03.2021, 13:50 Uhr
Gummersbach - Tapetenhersteller A.S. Création kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken.

Dem Gummersbacher Tapetenhersteller A.S. Création ist es im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der schwierigen Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie gelungen, den Jahresumsatz auf 144,9 Millionen Euro zu steigern (2019: 141,1 Millionen Euro). Die Basis dafür sei vor allen Dingen das starke Umsatzwachstum in Deutschland gewesen.

 

Das operative Ergebnis lag bei 4,4 Millionen Euro (Vorjahr: 4,5 Millionen Euro) und das Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Aktivitäten bei 1,5 Millionen Euro (Vorjahr: 2,4 Millionen Euro). „Aufgrund der Abwertung des russischen und weißrussischen Rubels gegenüber dem Euro im Verlauf des Jahres 2020 musste A.S. Création im Berichtsjahr signifikante Währungsverluste verkraften, während im Vorjahr noch Währungsgewinne angefallen waren“, teilte das Unternehmen mit. Bereinigt um diese Effekte betrug das operative Ergebnis 2020 bei 8,8 Millionen Euro (Vorjahr: 3,4 Millionen Euro) und das Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Aktivitäten bei 5,5 Millionen Euro (Vorjahr: 1,4 Millionen Euro).

 

WERBUNG

Die Ergebnisverbesserung resultiere in erster Linie aus dem Umsatzwachstum, das bei gleichzeitiger Erhöhung der Rohertragsmarge von 50,5 auf 53,0 Prozent erreicht wurde. „In dieser Entwicklung schlagen sich vor allem der Ausbau des Anteils an höherwertigen Produkten am Gesamtsortiment sowie der im Jahr 2020 gestiegene Anteil der margenstärkeren kleinteiligen Umsätze nieder“, hieß es weiter. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, eine unveränderte Dividende in Höhe von 0,90 € je Stückaktie an die Aktionäre auszuschütten.

 

Trotz aller Unsicherheiten und Risiken sieht der Vorstand A.S. Création mittelfristig sehr gut aufgestellt. „Tapeten und Dekorationsstoffe profitieren von Mega-Trends, wie zum Beispiel der Individualisierung oder der Rückbesinnung auf die eigenen vier Wände. A.S. Création hat die eigene Internationalisierung weit vorangetrieben, sowohl im Hinblick auf das Produktportfolio als auch im Hinblick auf die Organisation und ist daher in der Lage, auf Marktveränderungen schnell zu reagieren und Wachstumschancen zu nutzen.“ Ferner sollen die bereits getätigten und geplanten Investitionen in Digitalisierung und Modernisierung für zusätzliche Wachstumsimpulse sorgen.

 

Für das laufende Geschäftsjahr hält die Konzernspitze an der ursprünglichen Planung fest, die ein Umsatzniveau zwischen 147 und 157 Millionen Euro und ein Ergebnis nach Steuern zwischen 6 und 7,5 Millionen Euro vorsieht. „Die kritische Frage ist, wie lange die neuerlichen Corona-Beschränkungen im privaten, öffentlichen und wirtschaftlichen Bereich andauern werden und ob es im weiteren Jahresverlauf – wie bereits im Geschäftsjahr 2020 – nach der Beendigung der Lockdowns Nachholeffekte geben wird“, erklärte der Vorstand abschließend.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.