BLAULICHT

Viele Fragen: Angeklagter Priester sagt über fünf Stunden aus

pn; 24.11.2021, 11:25 Uhr
WERBUNG
Foto: Peter Notbohm ---- Kindesmissbrauch in über 30 Fällen wird dem Angeklagten vorgeworfen.
BLAULICHT

Viele Fragen: Angeklagter Priester sagt über fünf Stunden aus

pn; 24.11.2021, 11:25 Uhr
Gummersbach/Köln - Vernehmung wird am morgigen zweiten Prozesstag fortgesetzt.

Sehr viel Zeit nahm sich am gestrigen Dienstag die 2. Große Strafkammer des Kölner Landgericht, um den Angeklagten Hermann K. (Anm.d.Red.: Name geändert) zu befragen. Über sechs Stunden zog sich der erste Verhandlungstag (OA berichtete) im Missbrauchsprozess um den Gummersbacher Priester. Nach der etwa 30-minütigen Verlesung der Anklageschrift entfielen fast fünf Stunden auf die Vernehmung des 70-Jährigen, die bis 17:15 Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Zur Sache habe sich der Geistliche umfänglich eingelassen, erklärte Dr. Jan Orth, Pressesprecher des Kölner Landgerichts, auf OA-Nachfrage am heutigen Mittwoch.

 

Es sind allerdings noch längst nicht alle Fragen der Kammer beantwortet. „Das, was er gesagt hat, macht es erforderlich, die Befragung morgen in nicht öffentlicher Sitzung fortzusetzen“, sagte Orth. Alle vorgesehenen Zeugen für den zweiten Prozesstag wurden vom Vorsitzenden Richter Christoph Kaufmann daher abgeladen. Dass der Auftakt so viel Zeit eingenommen habe, ist laut Orth nicht ungewöhnlich: „Es handelt sich um ein sehr komplexes Verfahren, das zudem lange zurückliegt.“ Außerdem gebe es viele Geschädigte, entsprechend intensiv müssten die Richter nachforschen.

WERBUNG