GUMMERSBACH

Erfolgsgeschichten aus dem Steinmüller Bildungszentrum

ANZEIGE; 17.06.2019, 13:50 Uhr
Foto: privat/B. Klein (Luftaufnahme) --- Auszubildende und Umschüler können im Steinmüller Bildungszentrum ohne Zeitdruck an den bereitstehenden Maschinen üben.
GUMMERSBACH

Erfolgsgeschichten aus dem Steinmüller Bildungszentrum

  • 0
ANZEIGE; 17.06.2019, 13:50 Uhr
Gummersbach – Durch Umschulungen eröffnet das Steinmüller Bildungszentrum neue Karrieremöglichkeiten für Menschen in der Region – Dank der guten Prüfungsvorbereitung im Bildungszentrum gehen Umschüler und Auszubildende selbstbewusst in ihre Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Menschen durch Qualifizierung zu mehr Erfolg in Schule, Ausbildung und Beruf zu verhelfen und damit zugleich die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Arbeitgeber, der Unternehmen in der Region, zu stärken, ist das erklärte Ziel des Steinmüller Bildungszentrums. Zentral auf dem Steinmüllergelände gelegen, bietet die Bildungseinrichtung Umschulungen, Weiterbildung, Ausbildung im Verbund und Prüfungsvorbereitungen an – und sorgt somit immer wieder für Erfolgsgeschichten.

 

[Der Unterricht findet im Steinmüller Bildungszentrum in Kleingruppen statt.]

 

Ein Beispiel: Gemäß der Familientradition hatte ein junger Mann in seiner Heimat den Beruf des Töpfers gelernt und trat so in die Fußstapfen seines Vaters und Großvaters. Doch dann kam er mit seiner Familie nach Deutschland und musste feststellen, dass ihm sein erlerntes Handwerk hier kaum Chancen auf Arbeit bot. Die Agentur für Arbeit finanzierte eine Umschulung zum Zerspanungsmechaniker im Steinmüller Bildungszentrum, die der junge Mann erfolgreich absolvierte. Heute besucht er sogar die Meisterschule – ein Erfolg auf ganzer Linie: Der junge Mann kann in einem zukunftsfähigen Beruf arbeiten und seine Familie ernähren, die Arbeitsagentur hat einen „Kunden“ weniger und die Gesellschaft einen Steuerzahler mehr.

 

Umschulung, so erklärt Ortrun Zipperlin, Geschäftsführerin des Steinmüller Bildungszentrums, bedeutet dabei nicht nur, einen anderen Beruf zu erlernen. „Das Arbeitsamt oder das Jobcenter finanzieren nach eingehender Prüfung auch eine erste Berufsausbildung. Die Umschulung bietet also auch Chancen für bis dato ungelernte Personen.“ Der Unterricht findet im Steinmüller Bildungszentrum in Kleingruppen statt und wird durch die hauseigenen Lehrer betreut. Eine Übersicht über das Angebot gibt es hier. Die Umschulungsdauer beträgt in der Regel 16 bis 28 Monate. Die entsprechenden Abschlussprüfungen werden vor der IHK bzw. der HWK abgelegt.

 

[Dank seiner zentralen Lage auf dem Steinmüllergelände ist das Steinmüller Bildungszentrum auch mit Bus und Bahn gut zu erreichen.]

 

Schlottern den Prüflingen angesichts der nahenden Prüfungen die Knie, hilft das Steinmüller Bildungszentrum auch hier und bietet Umschülern und Auszubildenden eine optimale Prüfungsvorbereitung. „Unternehmen müssen produzieren und können sich aufgrund dieses Produktionsdrucks oft nicht so viel Zeit für die Prüfungsvorbereitung ihrer Auszubildenden nehmen, wie sie gerne würden. Das ist bei uns anders, denn wir produzieren nichts als Bildung und sind nur da, um Wissen zu vermitteln“, so Frau Zipperlin. So können die Auszubildenden im Steinmüller Bildungszentrum ohne Zeitdruck an den bereitstehenden Maschinen üben. Gelernt wird anhand von bereits absolvierten Prüfungen und durch die konsequente Wiederholung des Stoffs. Bei der Vorbereitung stehen die erfahrenen Ausbilder den Prüflingen mit unermüdlichem Einsatz zur Seite. „So hat bei uns noch jeder die Prüfung geschafft. Der Notenspiegel spricht für uns“, erklärt Frau Zipperlin. Mit einer Prüfungsvorbereitung im Steinmüller Bildungszentrum wird so auch die Zwischen- und Abschlussprüfung zu einer individuellen Erfolgsstory.

 

Ansprechpartner für Interessierte:

 

Ortrun Zipperlin, Tel.: 02261/290 26 49, E-Mail: zipperlin@sbz-gm.de

 

Weitere Informationen zum Angebot des Steinmüller Bildungszentrums: www.steinmueller-bildungszentrum.de

 

Hausmesse im Steinmüller Bildungszentrum mit Informationen zu allen Angeboten, Fort- und Weiterbildungen: 10. und 11. Juli, jeweils 10 bis 18 Uhr, Rospestraße 1, 51643 Gummersbach.

WERBUNG

KOMMENTARE

Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.