HANDBALL

Die Zeit des Versteckens ist vorbei

pn; 15.09.2021, 13:10 Uhr
Fotos: Michael Kleinjung ---- Der HC Gelpe/Strombach hat sich während der Corona-Pause prominent verstärkt.
HANDBALL

Die Zeit des Versteckens ist vorbei

  • 3
pn; 15.09.2021, 13:10 Uhr
Gummersbach - Die Handballsaison 2021/22 steht in den Startlöchern und Oberberg-Aktuell beleuchtet Neuverpflichtungen, Abgänge und Chancen der oberbergischen Vertreter in den einzelnen Ligen - Heute: Nordrheinligist HC Gelpe/Strombach.

Von Peter Notbohm

 

Den Start ins Abenteuer Nordrheinliga hatte man sich beim HC Gelpe/Strombach anders vorgestellt. Nach dem souveränen Oberliga-Jahr wollte das Team von Michiel Lochtenbergh auch eine Liga höher eine gute Rolle einnehmen, landete mit vier Niederlagen bis zum Corona-Abbruch der Saison zunächst aber auf dem harten Boden der Tatsachen. Das Fazit des niederländischen Trainers fällt dennoch zwiegespalten aus. „Natürlich hatten wir andere Pläne, aber man muss auch die Umstände betrachten, dass wir zu Saisonbeginn mit viel Verletzungspech zu kämpfen hatten und eigentlich aus den Bedingungen mit Ausnahme von zwei Halbzeiten fast das Optimum herausgeholt haben“, meint er.

 

Die missglückte Nordrheinliga-Premiere sei inzwischen aber abgehakt, im Hier und Jetzt verfolgt der Verein auch dank prominenter Verstärkung im Sommer klar formulierte Ziele. Unter dem Radar werden die Oberberger mit Neuzugängen aus zweiter und dritter Liga auch kaum mehr fliegen können. Lochtenbergh (Foto), gleichzeitig als Sportlicher Leiter auch für die langfristige Vereinsstrategie zuständig, verfolgt dabei einen klaren Plan. „Wir haben immer gesagt, dass wir Schritt für Schritt machen“, sagt der ehemalige Nationalspieler. Die gesamte Vereinsstruktur soll auf gesunden Beinen stehen und nicht beim ersten Gegenwind wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. „Damit sind wir bislang sehr gut gefahren und werden nicht auf Biegen und Brechen versuchen, um den Aufstieg mitzuspielen.“

 

WERBUNG

Prominente Zugänge

 

Dass Malte Meinhardt, Tobias Schröter und Tim Hartmann den ohnehin schon gut besetzten Kader qualitativ noch einmal verstärken, ist unstrittig. Hinzukommen aus der eigenen Jugend Linkshänder Marvin Scholz und vom TuS Derschlag Torhüter Philipp Gossens, der zum erweiterten Kader gehört. Lochtenbergh zählt aber auch die Neuzugänge des vergangenen Jahres oder auch den lange verletzten Julian Mayer fast schon zur Kategorie Neuzugänge. „Alle müssen sich immer noch oder wieder in unser Spielsystem integrieren und haben eine lange Pause hinter sich. Das ist sicherlich ein Faktor, aber damit haben alle Vereine zu kämpfen“, meint der Niederländer.

 

Den Verein verlassen haben Torhüter Luca Raupach, den es beruflich nach Köln verschlagen hat sowie Ole-Gunnar Steinhagen, der ein Angebot des österreichischen Erstligisten JAGS Vöslau angenommen hat. Etwas kürzer tritt Sebastian Panske, der in den Landesligakader wechselt. Wenn der HC-Coach über die Qualitäten seiner Neuen spricht, kommt er aber trotzdem fast ein wenig ins Schwärmen. „Mit Pepe bekommen wir einen gestandenen Zweitligaspieler, der nicht aus Leistungsgründen kürzertritt, sondern weil er sich aktiv für sein künftiges Berufsleben entschieden hat“, schätzt er am Linkhänder dessen Galligkeit.

 

[Ungewohnte Farben tragen ab sofort die beiden ehemaligen VfL-Profis Tobias Schröter (l.) und Malte Meinhardt.]

 

Auch Tim Hartmann zeige im Training, dass er nach acht Jahren in Longerich noch einmal gewillt sei, eine neue Rolle als zentraler Innenblockspieler einzunehmen. Ähnlich sieht das bei Malte Meinhardt aus, der in Gelpe/Strombach von der linken Außenbahn beim VfL Gummersbach auf die Königsposition im Rückraum wechseln wird. „Dafür, dass er diese Position sehr lange nicht gespielt hat, war das schon sehr ordentlich in der Vorbereitung“, weiß Lochtenbergh, dass er nicht nur seinen Neuzugängen Zeit geben muss.

 

Offensive Zielvorgaben

 

Trotzdem sagt er klipp und klar: „Wir haben die Mannschaft sowohl in der Breite als auch in der Tiefe verstärkt.“ Entsprechend gestiegen sind die Ambitionen. Hieß es vergangenen Sommer noch, man wolle sich nicht verstecken, formuliert der erste oberbergische Nordrheinligist nun angriffslustige Ziele. Mindestens ein Platz unter den Top Fünf soll es werden. „Wenn wir von Verletzungspech verschont bleiben, sind sogar die Top Drei möglich“, meint Lochtenbergh, schränkt aber auch gleich ein: „In dieser Liga können wirklich alle Mannschaften Handball spielen und dazu gibt es Vereine, die noch einmal ganz andere Möglichkeiten haben als wir.“

 

Tests und Tore
HCGS – Bergische Panther (Niederlage)

HCGS – HG Remscheid (Niederlage)

HCGS – SG Langenfeld (Niederlage)

HCGS – Borussia Mönchengladbach (Sieg)

HCGS – SG Langendfeld (Sieg)

HCGS – SGSH Dragons (Niederlage)

HCGS – TuS 82 Opladen (Niederlage)

HCGS – Leichlinger TV (Niederlage)

HCGS – TuS Ferndorf II (Sieg)

HCGS – VfL Gummersbach U19 (Sieg)


Zugänge
Tobias Schröter

Malte Meinhardt (beide VfL Gummersbach)

Tim Hartmann (Longericher SC)

Marvin Scholz (eigene Jugend)

Philipp Gossens (TuS Derschlag)


Abgänge
Luca Raupach (Ziel unbekannt)

Sebastian Panske (Landesligakader)
Ole-Gunnar Steinhagen (JAGS Vöslau)


Spielerkader

Tor
Moritz Banaschewitz

Marvin Blech
Philipp Gossens

Feld
Lukas Altjohann
Lukas Bader
Sean Borgard

Alexandre Brüning

Tim Hartmann

Tim Hilger

Robin John

Julian Mayer
Malte Meinhardt

Florian Panske
Lars Rostalski

Harry Roth

Tobias Schröter

Marvin Scholz

Fynn Schürmann

Johannes Urbach

Yannic Wollenberg


Trainer
Michiel Lochtenbergh

Torwart-Trainer
Max Hamers

Fitness-Trainer
Michael Sens

Betreuer
Sven Rothe

Physiotherapeutin
Anna Henn

KOMMENTARE

1

HCGS
Den Move mit Meinhardt auf Halblinks verstehen auch nur Holländer. Kader mit 6-8 Rückraumspielern aber man zieht den besten Außen in den Rückraum?!

Ruud van Nistelrooy , 15.09.2021, 14:56 Uhr
2

Die größte Baustelle der Mannschaft wurde nicht angegangen.
Mit Blech einen Torhüter, der das Niveau für die Klasse hat. Die anderen beiden passen vom Niveau eher zur Reserve.

HandbaLLOpa, 15.09.2021, 22:04 Uhr
3

Ein Lob an die HCGS für die tolle Arbeit der letzten Jahre. Tolle Neuzugänge, RESPEKT ....Aber den Malte in den Rückraum erzeugt...Kopfschütteln!

Kopfschütteln , 16.09.2021, 16:31 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.