HANDBALL

Oberwiehl findet Mundhenk-Nachfolger

pn; 15.09.2021, 10:29 Uhr
Archivfotos: Michael Kleinjung ---- Jan Jäckel übernimmt die Landesligareserve des CVJM Oberwiehl.
HANDBALL

Oberwiehl findet Mundhenk-Nachfolger

  • 0
pn; 15.09.2021, 10:29 Uhr
Wiehl – Der Landesligist setzt bis zum Saisonende auf eine interne Lösung – Auch neuer Co-Trainer für das Team.

Der CVJM Oberwiehl hat einen Nachfolger für Carsten Mundhenk gefunden. Der Verein hatte sich vergangene Woche überraschend von seinem Landesliga-Trainer getrennt (OA berichtete). Jan Jäckel wird das Team mindestens bis zum Saisonende übernehmen, zusätzlich erhält er Unterstützung von Marco Dabringhausen als neuem Co-Trainer. Die beiden wurden der Mannschaft gestern Abend beim Training offiziell vorgestellt. „Wir sind froh, dass wir so schnell eine Lösung gefunden haben und zwei Vereinskinder für die Aufgabe gewinnen konnten“, sagt CVJM-Handballchef Sascha Latzke, der gemeinsam mit Sportvorstand Jan Balkhausen vor der Vorstellung Jäckels dem Team die Beweggründe für die Trennung von Mundhenk offenbarte.

 

[Marco Dabringhausen hatte zuletzt mit Ole Remmers die Frauenmannschaft des CVJM trainiert. Er wird erst Ende Oktober voll als Co-Trainer einsteigen können.]

 

Der 31-jährige Jäckel trug mehrere Jahre das CVJM-Trikot, hatte sich in den vergangenen anderthalb Jahren aber aus dem Handball zurückgezogen. Gemeinsam mit den Führungsspielern Christopher Suhr, Jens Barf und Christian Schüttenhelm sollen die beiden neuen Trainer am Saisonziel festhalten. Trotz zweier Auftaktniederlagen strebt der Verein mit seiner Reserve weiterhin die Qualifikation für die Meisterrunde an, um einem harten Abstiegskampf in der Rückrunde aus dem Weg zu gehen. „Fachlich sind Jan und Marco über jeden Zweifel erhaben. Wir erhoffen uns, dass sie mit der Mannschaft einen modernen und jungen Handball spielen lassen, der unseren hungrigen Nachwuchsspielern, aber auch den Fans Spaß macht“, so Latzke.

 

Seine Premiere auf der Wiehler Bank feiert Jäckel am Wochenende im Heimspiel gegen die HSG Refrath/Hand II. Dabei will der neue Coach auf vorhandene Strukturen aufbauen. „Es wird ein, zwei Wochen dauern bis ich einen richtigen Überblick über den Kader habe, aber mein Vorgänger hat spielerisch einige gute Ideen gehabt, die ich auch nicht schlecht finde“, sagt der neue Trainer.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.