HANDBALL

VfL-Nachwuchs erzielt 38 Tore in 50 Minuten

pn; 01.12.2021, 15:45 Uhr
WERBUNG
HANDBALL

VfL-Nachwuchs erzielt 38 Tore in 50 Minuten

  • 0
pn; 01.12.2021, 15:45 Uhr
Oberberg – A-Jugend des HC Gelpe/Strombach feiert klaren Erfolg gegen Refrath/Hand – Gummersbacher B-Jugend überrollt Gegner – VfL-C-Jugend in Dormagen chancenlos - Weibliche C des HCGS siegt im Derby in Derschlag (AKTUALISIERT).

Nordrhein Regionalliga männliche A-Jugend

 

HC Gelpe/Strombach – HSG Refrath/Hand 32:22 (17:9).

 

Nach der vermeidbaren Niederlage bei den Bergischen Panthern kehrte die A-Jugend des HC Gelpe/Strombach in eigener Halle in die Erfolgsspur zurück. Gegen den bergischen Nachbarn aus Refrath gelang ein souveräner 32:22-Erfolg. Nach einem leicht unkonzentrierten Start (0:2, 3.) erarbeiten sich die Gastgeber gestützt auf einer guten Deckung einen 5:2-Vorsprung (8.). Über 10:5 (19.) und 15:6 (24.) bauten sie den Vorsprung aus und sorgten frühzeitig für eine Entscheidung. Besonders die zentrale Deckungsachse um Max Balzer und Konrad Toelstede ließ die HSG-Angreifer immer wieder verzweifeln. Auch Torhüter Johannes Witscher glänzte mit einigen Paraden.

 

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gastgeber in den Verwaltungsmodus, zahlreiche unkonzentrierte Aktionen und Ballverluste prägten das Geschehen. Refrath verkürzte in der Folge auf 24:19 (50.), ehe in der Schlussphase Linkshänder Marvin Scholz mit fünf Treffern für klare Verhältnisse sorgte und den auch in der Höhe verdienten Sieg sicherte.

 

Gelpe/Strombach: Marvin Scholz (8/1), Max Balzer, Lars Rostalski (je 5), Konrad Toelstede (4), Jakob Hardt, Luca Reuber (je 3), Noah Lomberg (2), Jerome Draeger, Wen Chong Wu (je 1).

 

Ergebnisse und Tabelle

 

WERBUNG

Nordrhein Regionalliga männliche B-Jugend

 

VfL Gummersbach - Cronenberger TG 38:13 (22:6).

 

Einen zu keiner Zeit gefährdeten Erfolg fuhr die B-Jugend des VfL Gummersbach gegen die Cronenberger TG ein. Gegen das Team aus Wuppertal zeigte die Mannschaft von Trainer Jan Schwenzfeier eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Saisonauftakt gegen den HC Weiden vor drei Wochen. „Die Jungs haben das System gut umgesetzt, standen in der Deckung kompakt und haben sich im Angriff immer wieder Möglichkeiten erarbeitet“, meinte der VfL-Coach. Der Gegner blieb nur bis zum 5:3 (8.) auf Augenhöhe, anschließend zündete Gummersbach den Turbo über 11:5 (14.) zum 20:5 (23.).

 

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts an der oberbergischen Überlegenheit. Gegen die bislang ungeschlagenen Gäste konnte Schwenzfeier jeden Spieler einsetzen. Über 27:10 (35.) und 33:12 (44.) ließ Gummersbach nie locker. „Kompliment an meine Mannschaft, die 50 Minuten fokussiert agiert hat. Das war ein souveräner Sieg gegen einen allerdings zugegeben eher schwachen Gegner“, so Schwenzfeier. In der noch jungen Saison ist der VfL Gummersbach derzeit Tabellenzweiter und erster Verfolger von Tabellenführer TuSEM Essen.

 

Gummersbach: Moritz Klose (10/2), Joris Felix Lehmann (7), Lukas Pacek, Phil Gramm (je 4), Maximilien Steichen (4/1), Malte Petersen, Christian Bürger (3), Tamas Monoki, Maxim Rojko, Julius Hein (je 1).

 

Ergebnisse und Tabelle

 

 

Nordrhein Regionalliga männliche C-Jugend

 

TSV Bayer Dormagen – VfL Gummersbach 34:18 (20:8).

 

Beim Ligafavoriten aus Dormagen kam die Gummersbacher C-Jugend gewaltig unter die Räder und kassierte im dritten Saisonspiel die zweite Niederlage. Lediglich in den Anfangsminuten gelang es den Gästen den Spitzenreiter zu ärgern – das dafür umso mehr, wie eine frühe Dormagener Auszeit beim 3:3 (5.) bewies. Bis zum 10:6 (15.) blieb der oberbergische Nachwuchs noch in Schlagdistanz, war in seinen offensiven Aktionen aber schlicht nicht durchschlagskräftig genug. „Wir haben uns häufig im 1:1 aufgerieben und waren zu unbeweglich“, sprach Trainer Simon Oberbüscher die Mängelliste seines Teams an.

 

Beim 20:8 wurden die Seiten gewechselt, die Gastgeber nutzten den zweiten Durchgang, um viel zu wechseln. Gummersbach agierte zumindest phasenweise gut in der Deckung, bekam aber den zehnfachen Torschützen Malte Adam nie wirklich unter Kontrolle. Über 25:9 (36.) und 29:13 (41.) blieb der VfL-Nachwuchs chancenlos und rutscht in der Tabelle der Nordrheinliga vorerst auf den neunten Platz ab.

 

Gummersbach: Lars Bauder (8), Dzenis Adnan Sasinovic (4), Ben Sander (3), Justus Malte Hillig, Tim Daniel Rath, Orlando-Darius Varadi (je 1).

 

Ergebnisse und Tabelle

 

 

Nordrhein Regionalliga weibliche C-Jugend

 

HBD Löwen Oberberg – HC Gelpe/Strombach 21:22 (11:10).

 

Die Nachwuchshandballerinnen des HC Gelpe/Strombach bleiben Spitzenreiter Solingen-Gräfrath auf den Fersen. Nach dem Sieg gegen Bayer Leverkusen in der Vorwoche konnte der HCGS auch das Derby gegen die Löwen aus Bergneustadt/Derschlag nach großer kämpferischer Leistung noch in einen knappen Sieg drehen. Die Gastgeber erwischten in einem jederzeit engen Spiel den besseren Start und setzten sich Mitte des ersten Durchgangs erstmals auf vier Tore zum 10:6 (19.) ab. Die Gäste bewiesen aber Moral und verkürzten zur Pause.

 

„Nach einem nervösen Beginn und vielen technischen Fehlern haben wir im weiteren Verlauf insbesondere die Abwehr stabilisieren können und im Angriff genau die Zielstrebigkeit und Laufbereitschaft gezeigt, die ich von den Mädels erwarte“, so HC-Coach Thomas Anstötz, der nach dem Seitenwechsel dennoch mit ansehen musste, wie HBD zunächst weiter das spielbestimmende Team war. Doch nach der 17:14-Führung (33.) kippte das Spiel immer mehr in Richtung des HCGS, der neun Minuten vor Schluss zum 19:19 ausglich.

 

Die erste HC-Führung zum 19:20 konterten die Löwen nochmal zum 21:20, mussten in der Schlussphase jedoch eine Zeitstrafe gegen ihre beste Torschützin hinnehmen, welche der HCGS 20 Sekunden vor Ende zum Siegtreffer nutzte. Anstötz sprach anschließend von einer geschlossenen Teamleistung und bezeichnete den zweiten Platz in der Tabelle als „schöne Momentaufnahme“, die man aber nicht überbewerten dürfe.

 

Gelpe/Strombach: Nika Sterzik,Tea Burazor (je 5), Maja Schaub (3), Anna Lichtinghagen, Marie Weingaertner, Sina Krobbach, Carlie Bogning Sobze (je 2), Nele Jakob (1).

 

 

Ergebnisse und Tabelle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.