LOKALMIX

AGewiS auf dem Steinmüllergelände wird erweitert

Red; 27.05.2020, 09:10 Uhr
Fotos: OBK --- Die Module für den Erweiterungsbau sollen im Laufe des Juni stehen (v.li.): Landrat Jochen Hagt, Albert Holschbach (Gesellschafter der ALHO Systembau GmbH), Baudezernent Felix Ammann, Peter Orthen (Geschäftsführer ALHO Systembau GmbH), Akademieleiterin Dr. Ursula Kriesten, Gabriele Keil-Riegert (Leiterin des Amtes für Immobilienwirtschaft) und Klaus Grootens (Kreisdirektor und Betriebsleiter AgewiS).
LOKALMIX

AGewiS auf dem Steinmüllergelände wird erweitert

  • 0
Red; 27.05.2020, 09:10 Uhr
Oberberg - In Gummersbach entsteht ein zusätzliches Gebäude für die Aus-, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen.

Gestern hat die Montage der Raummodule für die Erweiterung der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren (AGewiS) auf dem Steinmüllergelände in Gummersbach begonnen. Auftragnehmer ist die Firma ALHO Systembau GmbH aus Morsbach. Insgesamt besteht das Gebäude aus 72 Raummodulen. Nach der Montage des Rohbaus folgen die Ausbaugewerke und die Außenanlagen. Die Fertigstellung ist für September geplant. Durch zusätzliche Auflagen im Rahmen der Genehmigung des Bauvorhabens in Modulbauweise und die Auswirkungen der Corona-Pandemie hatte sich der Baubeginn um fünf Monate verzögert.

 

WERBUNG

Auf einer Nutzfläche von 2.400 Quadratmetern entstehen 19 Seminarräume, zwei Fachpraxisräume, ein Veranstaltungsraum sowie fünf Besprechungsräume und vier Büros. Die Kosten für Grundstück und Neubau belaufen sich auf 9,8 Millionen Euro. Für Peter Orthen, Geschäftsführer der ALHO Systembau GmbH, ist dieser Erweiterungsbau ein besonderes Projekt: "Es freut uns, als europaweit agierendes Unternehmen, in der Heimat unser Können unter Beweis zu stellen und sind stolz darauf, das exponierte Steinmüller-Gelände mit gestalten zu dürfen."

 

[Der Erweiterungsbau entsteht gegenüber des AGewiS-Gebäudes 1 an der Steinmüllerallee.]

 

Das Gebäude „AGewiS 2“ wird der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Gesundheitsberufen der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren dienen. Das Schulungsgebäude steht zukünftig bis zu 400 Auszubildenden zur Verfügung, die aktuell die Altenpflege-, die neue generalistische Pflegeausbildung und die Ausbildung zum Notfallsanitäter oder zum Rettungssanitäter absolvieren. Zudem werden verschiedene Fort- und Weiterbildungen im Gebäude stattfinden.

 

„Aktuell führen wir circa 20.000 Unterrichtsstunden pro Jahr durch, für mehr als 180 Kooperationspartner der Region. Die Bedarfe an Qualifizierungen in Gesundheitsberufen an der AGewiS wachsen weiter“, erklärt Landrat Jochen Hagt. Geplant ist, dass die Außenstelle der AGewiS in der ehemaligen Katholischen Grundschule in Bergneustadt nach dem Umzug ins neue Gebäude aufgegeben wird. Das bestehende Akademiegebäude „AGewiS 1“ wird ab Herbst vom Gesundheits- und Bildungszentrum des Kreiskrankenhauses Gummersbach genutzt.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.