LOKALMIX

Corona-Ticker: Die neuesten Entwicklungen am Mittwoch

lo; 07.04.2021, 15:35 Uhr
LOKALMIX

Corona-Ticker: Die neuesten Entwicklungen am Mittwoch

lo; 07.04.2021, 15:35 Uhr
Oberberg - OA hält die Leser über die Neuigkeiten auf dem Laufenden (AKTUALISIERT).

Bislang über 50.000 Impfungen in Oberberg (Mittwoch, 15:35 Uhr)

 

50.316 Impfungen sind bisher im Impfzentrum in Gummersbach, in den Kliniken und Arztpraxen der Region sowie durch mobile Impfteams durchgeführt worden (Stand: Mittwoch, 7. April/8:32 Uhr). 11.486 Menschen haben nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten. Den Löwenanteil macht das Vakzin von BioNTech/Pfizer aus: Neben 22.658 Erstimpfungen fanden bereits 14.900 Zweitimpfungen mit diesem Wirkstoff statt. 1.272 Oberberger wurden bis jetzt einmal mit Moderna geimpft.    

 

 

Zahl der Krankenhausfälle sprunghaft angestiegen (Mittwoch, 15:20 Uhr)

 

Laut Kreisverwaltung ist ein weiterer Mensch aus dem Oberbergischen verstorben, der zuvor nachweislich positiv auf Corona getestet worden war: ein 72-jähriger Mann aus Marienheide. Die Zahl der Todesopfer in der Region im Zusammenhang mit dem Virus erhöht sich damit auf 183.

 

Seit gestern wurden im Kreis 59 neue Corona-Fälle registriert. Derzeit sind im Kreisgebiet 685 Personen positiv getestet (gestern: 705).

 

Einen bedenklichen Anstieg gab es bei der Zahl der Infizierten, die in den oberbergischen Krankenhäusern behandelt werden: Gestern waren es nach Angaben des Kreises 63 Menschen, heute sind es fast 30 mehr (92). Elf von ihnen müssen beatmet werden. Gründe für die starke Zunahme innerhalb nur eines Tages nannte die Kreisverwaltung nicht. Eine Nachfrage unserer Redaktion blieb bislang unbeantwortet. 

 

1.484 Menschen befinden sich in angeordneter Quarantäne - das sind 90 mehr als am Dienstag. Die 7-Tage-Inzidenz sank im Vergleich zu gestern von 157,7 auf 155,5.

 

Die Lage im Kurzüberblick (Stand: Mittwoch, 7. April/0 Uhr)

(in Klammern: Veränderung zum Stand von Dienstag, 6. April/0 Uhr)

 

7-Tage-Inzidenz: 155,5 (-2,2)

Fälle seit Beginn der Pandemie (laborbestätigt durch PCR-Test)*: 10.587 (+59)

Aktuell positiv getestet (laborbestätigt durch PCR-Test): 685 (-20)

Bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 9.719 (+78)

Verstorben: 183 (+1)

In angeordneter Quarantäne**: 1.484 (+90)

 

*Neue Fälle werden durch das LZG den Tagen zugeordnet, an denen das positive Laborergebnis im Gesundheitsamt eingegangen ist. Hierdurch kann es vorkommen, dass sich die Zahl der hinzukommenden Fälle rückwirkend auch auf die Vortage verteilt.

 

**umfasst aktuell positiv getestete Personen sowie Kontaktpersonen in angeordneter Quarantäne

 

Aktuell positiv getestete Personen in den Kommunen (in Klammern: gestrige Zahl)

Bergneustadt: 67 (65)

Engelskirchen: 45 (46)

Gummersbach: 128 (126)

Hückeswagen: 23 (30)

Lindlar: 28 (29)

Marienheide: 33 (39)

Morsbach: 30 (34)

Nümbrecht: 37 (39)

Radevormwald: 57 (60)

Reichshof: 20 (16)

Waldbröl: 99 (97)

Wiehl: 55 (60)

Wipperfürth: 51 (55)

 

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 12 (9)

 

Verlauf des Infektionsgeschehens: www.obk.de/coronazahlen

 

 

Kein Landmarkt in Eckenhagen (Mittwoch, 11:10 Uhr)

 

Der Eckenhagener Landmarkt muss erneut ausfallen, als nächster Termin wird der 25. September 2022 angepeilt. „Leider sehen wir aufgrund der aktuellen Situation keine Planungsgrundlage und wir müssen die Veranstaltung schweren Herzens auch in diesem Jahr absagen. Bei diesem Veranstaltungsformat sehen wir keine Planungssicherheiten und Möglichkeiten ein Sicherheits- und Hygienekonzept, wie es vermutlich vorgegeben würde, umzusetzen“, erklärte Katja Wonneberger-Kühr, Leiterin der Kur- und Touristinfo Reichshof.

 

 

Telefonanlage der Kreisverwaltung gestört (Mittwoch, 10:55 Uhr)

 

Aufgrund stetig steigender Anruferzahlen in der Kreisverwaltung, insbesondere zum Thema Coronavirus, kommt es zu Engpässen bei der Telefonanbindung. Die Anrufer hören zum Beispiel ein Besetztzeichen, obwohl der Mitarbeiter nicht telefoniert. Dessen Telefon klingelt wiederum nicht. „Alle beteiligten Stellen und externen Dienstleister arbeiten mit Hochdruck an weiteren Maßnahmen, um die telefonische Erreichbarkeit der Kreisverwaltung und aller Nebenstellen schnellstmöglich wieder uneingeschränkt sicherzustellen“, teilte der Kreis mit. Anliegen können per E-Mail an die Mitarbeiter gerichtet werden (siehe Liste).  

 

 

Bergischer Landschaftstag abgesagt (Mittwoch, 9:35 Uhr)

 

Der Bergische Landschaftstag auf Schloss Homburg fällt auch in diesem Jahr aus, wie der Oberbergische Kreis und die Biologische Station Oberberg als Veranstalter mitteilten. Die nächste Auflage ist für den 4. September 2022 geplant.   

 

 

Inzidenzwert sinkt erneut (Mittwoch, 8:55 Uhr)

 

Die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der laborbestätigten Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) in Oberberg sank laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) heute um 2,2 auf 155,5. Vor genau einer Woche lag der Wert bei 161,1. Nach Angaben des LZG wurden seit gestern 59 neue Corona-Fälle im Kreis registriert. Laut Robert-Koch-Institut ist bei der Interpretation der Zahlen nach dem Osterwochenende zu beachten, dass in den vergangenen Tagen weniger Personen einen Arzt aufgesucht haben und daher weniger Laboruntersuchungen durchgeführt worden sind.

 

Die durchschnittliche Wocheninzidenz in Nordrhein-Westfalen beträgt heute 110,5 – das ist im Vergleich zu Dienstag ein deutliches Minus von 10,4. Im NRW-Ranking mit den höchsten Inzidenzen belegt der Oberbergische Kreis den achten Platz (gestern: 11. Platz). 28 von 53 kreisfreien Städten und Landkreisen befinden sich im dreistelligen Bereich. Lediglich im Kreis Höxter ist die 7-Tage-Inzidenz niedriger als 50.

 

 

Hier geht's zum Ticker von Dienstag, 6. April

WERBUNG


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.