LOKALMIX

Corona-Ticker: Die neuesten Entwicklungen am Montag

lo; 03.05.2021, 11:50 Uhr
LOKALMIX

Corona-Ticker: Die neuesten Entwicklungen am Montag

lo; 03.05.2021, 11:50 Uhr
Oberberg - OA hält die Leser über die Neuigkeiten auf dem Laufenden - Ein weiterer Todesfall (AKTUALISIERT).

Privilegien für Geimpfte und Genesene (Montag, 13:35 Uhr)

 

Ab heute entfällt in Nordrhein-Westfalen für geimpfte und vollständig genesene Personen in bestimmten Bereichen die Testpflicht (Voraussetzungen siehe unten). Das, was mit negativem Test erlaubt ist, können diese Menschen auch ohne Test tun, beispielsweise beim „Click and Meet“ im Einzelhandel, dem Besuch der Außenbereiche von Zoos und Botanischen Gärten oder bei den zulässigen sogenannten körpernahen Dienstleistungen. Wie verschiedene Medien berichten, wird auf bundespolitischer Ebene diskutiert, für Geimpfte weitere Schranken fallen zu lassen – womöglich schon ab dem kommenden Wochenende.  So soll unter anderem die nächtliche Ausgangsbeschränkung für Geimpfte und Genesene nicht mehr gelten.  

 

Die Immunisierung und somit Befreiung von der Testpflicht kann nachgewiesen werden durch:

 

1. den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff

 

2. den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt

 

3. den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff

 

Weitere Informationen bietet das Land in einem FAQ-Katalog

 

 

Montaplast-Testzentrum auch für Bürger geöffnet (Montag, 13:20 Uhr)

 

Ab sofort steht das Testzentrum der Firma Montaplast in Morsbach auch für Bürger aus Morsbach und Umgebung zur Verfügung. Hier können Termine gebucht werden. Das Testzentrum öffnet zunächst montags bis freitags von 6 bis 22 Uhr sowie samstags von 11 bis 12 Uhr. erstellten Bescheinigungen können nach dem Test einfach digital abgerufen werden. Die Belegschaft von Montaplast kann sich zweimal wöchentlich testen lassen.

 

 

Ein weiterer Todesfall (Montag, 11:50 Uhr)

 

Es ist ein weiterer Mensch verstorben, der zuvor nachweislich positiv auf Corona getestet worden war. Nach Angaben der Kreisverwaltung handelt sich um einen 72-jährigen Mann aus Reichshof.

 

Seit gestern wurden im Kreis fünf neue Fälle registriert. Derzeit sind 1.052 Menschen positiv getestet (gestern: 1.100). Die meisten Infektionen gibt es in Gummersbach (218), Radevormwald (168) und Waldbröl (118).

 

Laut Kreis werden 92 Oberberger, die an Covid-19 erkrankt sind, stationär in Krankenhäusern behandelt (gestern: 97), 32 davon müssen intensivmedizinisch betreut werden (18 ohne Beatmung, 14 mit Beatmung).

 

2.247 Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne - das sind 62 weniger als am Sonntag.

 

Unter www.obk.de/corona-av gibt es die Auflistung der aktuell gültigen Allgemeinverfügungen zur Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen in oberbergischen Einrichtungen.

 

Die Lage im Kurzüberblick (Stand: Montag, 3. Mai/0 Uhr)

(in Klammern: Veränderung zum Stand von Sonntag, 2. Mai/0 Uhr)

 

7-Tage-Inzidenz: 223,9 (-5,1)

Fälle seit Beginn der Pandemie (laborbestätigt durch PCR-Test)*: 13.158 (+5)

Aktuell positiv getestet (laborbestätigt durch PCR-Test): 1.052 (-48)

Bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 11.892 (+52)

Verstorben: 214 (+1)

In angeordneter Quarantäne**: 2.247 (-62)

 

*Neue Fälle werden durch das LZG den Tagen zugeordnet, an denen das positive Laborergebnis im Gesundheitsamt eingegangen ist. Hierdurch kann es vorkommen, dass sich die Zahl der hinzukommenden Fälle rückwirkend auch auf die Vortage verteilt.

 

**umfasst aktuell positiv getestete Personen sowie Kontaktpersonen in angeordneter Quarantäne

 

Aktuell positiv getestete Personen in den Kommunen (in Klammern: gestrige Zahl)

Bergneustadt: 84 (91)

Engelskirchen: 41 (41)

Gummersbach: 218 (220)

Hückeswagen: 24 (23)

Lindlar: 50 (50)

Marienheide: 47 (54)

Morsbach: 59 (61)

Nümbrecht: 66 (74)

Radevormwald: 168 (174)

Reichshof: 51 (57)

Waldbröl: 118 (130)

Wiehl: 60 (60)

Wipperfürth: 57 (57)

 

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 9 (8)

 

Verlauf des Infektionsgeschehens: www.obk.de/coronazahlen

 

 

7-Tage-Inzidenz sinkt, liegt aber weiterhin über 200 (Montag, 8:35 Uhr)

 

Die 7-Tage-Inzidenz im Oberbergischen ist seit gestern leicht gesunken: um 5,1 auf 223,9. Am Montag vor einer Woche lag die Zahl der laborbestätigten Fälle pro 100.000 Einwohner in den vorausgegangenen sieben Tagen bei 265,3. Nach Angaben des LZG wurden seit gestern fünf neue Corona-Fälle im Kreis registriert. Allerdings sind die gemeldeten Fallzahlen zu Beginn der Woche immer niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

 

Die durchschnittliche Wocheninzidenz in Nordrhein-Westfalen beträgt heute 158,5 - im Vergleich zu Sonntag ist das ein Plus von 1,0. Im NRW-Ranking mit den höchsten Inzidenzen belegt der Oberbergische Kreis den fünften Platz. Noch höher sind die Werte lediglich in Hamm (302,9), Remscheid (269,4), Hagen (236,4) und Herne (234,6). In fünf Landkreisen und kreisfreien Städten in NRW ist die Inzidenz niedriger als 100, unter anderem auch im benachbarten Rheinisch-Bergischen Kreis (81,9).   

 

 

Hier geht's zum Ticker vom vergangenen Wochenende

WERBUNG


Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.