LOKALMIX

Das Ende der Kreidezeit in der Feste

Red; 11.12.2019, 00:20 Uhr
Fotos: Michael Kleinjung --- Carmen Bloch (Hauptschule), Monika Türpe (WWG), Ralf Zimmermann (Realschule), Bürgermeister Wilfried Holberg, Matthias Hornischer (Schulverwaltungsassistent Realschule) und Claudia Adolfs, Fachbereichsleiterin Schule und Soziales bei der Stadt.
LOKALMIX

Das Ende der Kreidezeit in der Feste

  • 2
Red; 11.12.2019, 00:20 Uhr
Bergneustadt - Durch die sehr konstruktive und enge Zusammenarbeit der Bergneustädter Schulen mit der Schulverwaltung ist es gelungen, alle Schulen in das digitale Zeitalter mitzunehmen.

Ein schnelleres Netz im Gbit-Bereich durch den Breitbandausbau steht in Bergneustadt kurz bevor. Anschaffungen von Notebooks, iPads/Tablets sowie sog. „ActivPanels“ für alle Klassenräume wurden beziehungsweise werden für alle Schulen angeschafft. Die Haupt- und Realschule unterrichten bereits mit diesen digitalen Tafeln, am Wüllenweber-Gymnasium (WWG) und an allen Grundschulen erfolgt die Ausstattung im Sommer 2020 zu Beginn des neuen Schuljahres.

 

WERBUNG

„Das Kreidezeitalter ist somit beendet“, konstatiert Ralf Zimmermann, Schulleiter der Realschule kürzlich. Alle Kreidetafeln wurden in den Herbstferien abmontiert und durch riesige Bildschirme mit schwenkbaren Whiteboard Tafeln ersetzt. Die Lehrkräfte werden durch den Hersteller geschult, um das breite Spektrum der Möglichkeiten nutzen zu können. Es ist schon eine deutliche Umstellung auf das neue System, die aber alle Lehrkräfte sehr positiv und interessiert angehen. Den Schülern gefällt es auch, da sie längst mit diesen Medien durch ihre eigenen Smartphones und Tablets aufgewachsen und vertraut sind. Nun können sie ihre Referate mittels PowerPoint-Präsentation halten. Auch das Abspielen von Filmen sowie interaktive Aktionen und vieles mehr ist möglich. Die Gestaltung des Unterrichts bietet in dieser lernförderlichen Umgebung neue pädagogische Formen des individuellen Lehrens und Lernens.

 

[Realschulleiter Ralf Zimmermann demonstriert die Stärken der neuen „ActivPanels“ in den Klassenräumen]

 

Realisierbar werden diese Investition durch das Förderprogramm „Gute Schule 2020“, aufgestellt für die Sanierung, Modernisierung und den Ausbau der kommunalen Infrastruktur. Rat und Verwaltung als Schulträger Bergneustadt investieren diese gut zwei Millionen Euro Fördermittel verteilt auf die Jahre 2017 bis 2020 ausschließlich in die Digitalisierung ihrer sechs Schulen ohne den städtischen Haushalt zu belasten, da die Tilgungsleistungen vom Land NRW übernommen werden. Der Netzausbau mittels Glasfaser und Kupferleitungen bis in jedes Klassenzimmer konnte auch dank der Firma Vinci als Vertragspartner im PPP-Projekt zeitlich hervorragend umgesetzt werden. Dadurch und durch die Anschaffung von digitalen Arbeitsgeräten und vielfältigen mobilen Endgeräten wird die zentrale Zukunftsaufgabe „Lernen in der digitalen Welt“ in Bergneustadt in beispielhafter Weise konsequent und zeitnah umgesetzt. Dies bestätigen auch die Schulleiterinnen des WWGs Monika Türpe und der Gemeinschaftshauptschule Carmen Bloch.

 

Auch der „DigitalPakt Schule“ der Bundesregierung als 90 Prozent Zuschuss für die Jahre 2020/21 mit fast 800.000 € wird den Ausbau der digitalen kommunalen Bildungsinfrastruktur optimieren. Bedarfe der Schulen sind bereits in der Abstimmung, so dass die Zukunftstauglichkeit der Bergneustädter Schullandschaft kontinuierlich weitergeführt wird.

KOMMENTARE

1

Kreide ist schnell nachgekauft. Gilt es für eine defekte, digitale Tafel ebenfalls oder fällt dann bis zur nächsten Spende die präsentation flach?

SdB, 11.12.2019, 16:20 Uhr
2

Das kann man sicher mit der eingesparten Kreide refinanzieren...

MH, 11.12.2019, 20:18 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.