SPORTMIX

Reiter zeigten ihr Können

mkj; 26.07.2021, 09:13 Uhr
Fotos: Michael Kleinjung --- Endlich wieder zeigen, was man kann: Zuschauer und Reiter, hier Marie Stockhausen auf Chicolina, freuten sich darüber, dass die Veranstaltung durchgeführt werden konnte.
SPORTMIX

Reiter zeigten ihr Können

  • 0
mkj; 26.07.2021, 09:13 Uhr
Gummersbach – Das Turnier des Reit- und Fahrvereins Gummersbach fand großen Anklang - Stadtmeister gekürt.

Von Michael Kleinjung

 

Im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt, war das Sommerturnier des Reit- und Fahrvereins Gummersbach auf der Anlage der Familie Viebahn in Erlenhagen ein Ereignis für die ganze Familie. Der Verein konnte sich trotz Urlaubszeit über 430 Nennungen freuen. „Freitagvormittag waren hauptsächlich junge Pferde am Start, was sich in verschiedenen Prüfungen nach oben hin staffelte“, berichtete die Vereinsvorsitzende Melanie Mengel.

 

[Stadtmeisterin Nisha Lena Kersten auf Contiguana bei der Springprüfung Klasse L.]

 

Am Samstagmorgen fand als Highlight die S-Dressur als höchste Prüfung des Wochenendes statt. Dabei absolvierte Mengel die Prüfung mit einer persönlichen Bestleistung. „Ich war in einer S-Dressur zum ersten Mal platziert.“ Der sechste Rang sei für sie etwas Besonderes. „Ich habe mein Pferd jung gekauft und selbst ausgebildet. Diese Leistung freut einen dann um so mehr.“

 

WERBUNG

Zudem wurden am Samstag unzählige Reiterwettbewerbe durchgeführt. Darunter auch die Führzügelklasse der kleinsten Teilnehmer, eine Augenweide für die Eltern, Verwandten und Zuschauern. „Die Veranstaltung ist für die Jugend eine große Chance, sich mal auszuprobieren, Prüfungen zu reiten und ihre Ponys vorzustellen“, so Vereinssprecherin Maleen Dreschmann, die betonte, dass das Turnier ohne den eigenen Nachwuchs gar nicht hätte stattfinden können. „Sie arbeiten hier seit zwei Wochen und haben geholfen, alles auf Vordermann zu bringen.“

 

[Uwe Theunissen von den Bergischen Höhen auf Captain Jack.]

 

Am gestrigen Sonntag standen die Springreiter im Mittelpunkt des Interesses. Bei der Stilspringprüfung der Einsteigerklasse war Julia Neuhoff von den Bergischen Höhen nicht zu schlagen und im Abschlussspringen der Klasse L holte Uwe Theunissen, ebenfalls von den Bergischen Höhen, einen guten sechsten Platz, bevor im Anschluss die Stadtmeister gekürt wurden.

 

Die„Kleine Tour Dressur“ gewann Nicola Lylo vom RuF Gummersbach auf Daila MF. Sie setzte sich gegen elf Mitbewerber durch. Bei der „Großen Tour Dressur“ stand Chiara Niehaus von den Bergischen Höhen auf Desiresless als einzig mögliche Titelträgerin auf der Liste. Bei der L-Trense gelang ihr mit 6,8 Punkten sogar ein gutes Ergebnis, ihre zweite Pflichtprüfung, bei der L-Kandarre, wurde jedoch nicht gewertet, was für den Stadtmeisterschaft Pflicht gewesen wäre.

 

[Gummersbachs stellvertretender Bürgermeister Jürgen Marquardt und die Vereinsvorsitzende Melanie Mengel bei der Siegerehrung der Stadtmeister:

Julia Neuhoff (v.li.), Nisha Lena Kersten und Nicola Lylo.]

 

Auch bei der „Kleinen Tour Springen“ gab es mangels Kandidaten keinen Stadtmeister. Siegerin der „Großen Tour Springen“ wurde mit 41 Punkten Nisha Lena Kersten vom gastgebenden Verein auf Contiguana. Im Rahmen der Nachwuchstour setzte sich Julia Neuhoff von den Bergischen Höhen mit insgesamt 17,8 Punkten gegen Marlon Martel durch.

 

Zu den Turnierergebnissen

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.