HANDBALL

Liveticker: VfL Gummersbach - VfL Lübeck-Schwartau

pn; 14.09.2021, 19:00 Uhr
HANDBALL

Liveticker: VfL Gummersbach - VfL Lübeck-Schwartau

  • 0
pn; 14.09.2021, 19:00 Uhr
Gummersbach - Das Team von Gudjon Valur Sigurdsson empfängt zum Auftakt in die neue Saison den VfL Lübeck-Schwartau - 'RPP - Ambulantes Therapie- und Reha-Zentrum' und AggerEnergie präsentieren die Berichterstattung über den VfL Gummersbach.

Zum Abschluss des 1. Spieltages gastiert der VfL Lübeck-Schwartau in der SCHWALBE arena.  Am Wochenende gab es bereits zahlreiche Überraschungen zum Ligaauftakt (siehe OA-Vorbericht), der VfL Gummersbach will heute Abend seiner Favoritenrolle gerecht werden und den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen. Die Halle ist etwa zu einem Drittel gefüllt. 

 

WERBUNG

VfL Gummersbach - VfL Lübeck-Schwartau 31:22 (13:10).

 

60. Wir bedanken uns für das Interesse an unserem Liveticker. Ein Spielbericht mit allen Stimmen zum Spiel und Fotos folgt im Laufe des Abends auf Oberberg-Aktuell.

 

60. Jonas Stüber setzt vom Kreis den Schlusspunkt unter einen gelungenen VfL-Saisonauftakt. VfL-Fans und Team feiern ausgiebig: Der VfL ist erster Tabellenführer nach dem ersten Spieltag.

 

60. Die Schlussminute bricht mit einem Fehlwurf von Jasper Bruhn über das Tor von Martin Nagy an. Die Fans erheben sich für die letzten 60 Sekunden.

 

57. Für die letzten vier Minuten kommt nun auch Julius Fanger in die Partie. Der Youngster bedient Stüber am Kreis, der das 30:21 erzielt.

 

55.  Der gerade erst eingewechselte Jonas Stüber setzt den nächsten Stich: 29:21. Wer macht die 30 voll?

 

54. Hektik auf beiden Seiten. Zunächst rennt der Japaner Mizumachi ungestüm in Bozovic und verletzt diesen dabei. Auf der Gegenseite wird der Gegenstoß von Julian Köster ebenfalls wegen eines Stürmerfouls abgepfiffen.

 

53. Angetrieben von der SCHWALBE arena erzielt Julian Köster das 28:20 - Der Sieg ist nur noch eine Frage der Höhe.

 

51. Julian Köster stellt den alten Vorsprung wieder her - 26:20. Blohme erhöht kurz darauf sogar auf 27:20. Lübeck mit dem nächsten Stürmerfoul.

 

50. Der VfL agiert offensiv nun etwas fahriger. Defensiv rupft Vidarsson den Lübecker Markus Hansen böse aus der Luft. Die Schiedsrichter zeigen neben der roten Karte auch die blaue. Auf den Isländer kommt damit eine Sperre zu. Die vereinzelten Schauspieler-Rufe aus dem VfL-Block müssen nicht sein. Für den Siebenmeter kehrt Ivanisevic zwischen die Pfosten zurück. Lübeck trifft zum 25:20.

 

47. Lukas Blohme muss für zwei Minuten auf die Bank: Er unterbindet einen Pass mit dem Fuß. Nun gibt auch Neuzugang Szymon Dzialakiewicz sein Ligadebüt.

 

46. Da sind es sieben Tore. Vidarsson kann einen schlechten Pregler-Pass doch noch verwerten und tankt sich am Kreis durch - 23:16. Die Gäste nehmen ihre letzte Auszeit und wechseln den Torhüter.

 

44. Nun nimmt auch Sigurdsson die nächste Auszeit. Er reagiert auf die Umstellungen beim Gegner, der mittlerweile offensiver deckt.

 

42. Erste Parade von Martin Nagy, nachdem Lübeck unter Passiv den Abschluss suchen muss. Im Gegenzug baut Köster den Vorsprung auf 21:15 aus.

 

41. Der VfL erobert defensiv den Ball, Blohme muss erneut nur ins leere Tor einwerfen.

 

40. Przybecki nimmt seine zweite Auszeit, um seinem Team taktische Anweisungen für die doppelte Unterzahl mitzugeben. In der SCHWALBE arena sind heute 1.510 Zuschauer.

 

40. Doppel-Zeitstrafe gegen die Gäste. Erst muss Jasper Bruhn vom Feld, anschließend erzielt Styrmisson das 19:15 und zieht dabei noch die Zwei Minuten gegen Niels Versteijnen. Die Gästebank ist stocksauer.

 

40. Schrecksekunde für den VfL Gummersbach: Ivanisevic bleibt nach einer Parade gegen Joscha Ritterbach liegen und muss nach einer Behandlung vom Feld - Martin Nagy kommt zu seinem Zweitligadebüt.

 

37. Köster fliegt durch den Rückraum und erzielt das 17:14. Der VfL verteidigt eisern die knappe Führung.

 

36. Und wieder reckt Ivanisevic die Faust in die Höhe. Köster in der zweiten Welle zum 16:12.

 

35. Tibor Ivanisevic mit der neunten Paraden - Joscha Ritterbach scheitert per Siebenmeter. Im Gegenzug Köster mit einem Lattenknaller.

 

34. Trotz Unterzahl: Blohme schleicht sich auf Rechtsaußen frei und trifft zum 15:12.

 

33. Lukas Blohme wird im Gegenstoß leicht angegangen und scheitert an Dennis Klockmann, die Pfeife der Schiedsrichter bleibt aber stumm. Im Gegenzug kassiert Vidarsson berechtigerweise seine zweite Zeitstrafe.

 

32. Endlich: Julian Köster hat in der Pause Zielwasser getrunken und macht sein erstes Tor - 14:12.

 

31. Jan Schult eröffnet die zweite Hälfte mit dem 11:13 aus Gästesicht. Vorne fängt Vidarsson einen Ball nicht und Carl Löfström erzielt den Anschlusstreffer.

 

30. Verdiente Pausenführung für den VfL Gummersbach, der vor allem defensiv über weite Strecken einen starken Eindruck hinterlassen hat. Offensiv funktionierte gerade in der Anfangsphase und in den fünf Minuten vor der Pause noch nicht alles. Die Führung hätte auch deutlicher ausfallen können. Auffälligste VfL-Spieler bislang Janko Bozovic und Torhüter Tibor Ivanisevic.

 

30. Die Halbzeit endet mit einem direkten Freiwurf für die Gäste. Der Ball von Jan Schult wird von Timm Schneider geblockt. Lukas Blohme peitscht das Publikum auf dem Weg in die Kabine noch einmal an.

 

29. Traumhaftes Anspiel auf Kreisläufer Jan Schult, der zum 13:10 verkürzt. Im Angriff vertändelt der VfL den Ball.

 

28. Alex Hermann zieht auf Linksaußen den Siebenmeter und eine Zeitstrafe gegen Janik Schrader - Bozovic weiter ohne Nerven vom Siebenmeterstrich, 13:9.

 

27. Stürmerfoul Styrmisson - Nur noch 9:12 nachdem Hansen im Gegenstoß erfolgreich ist.

 

26. Die Gäste nutzen die Überzahl zum 8:12 aus ihrer Sicht.

 

25. 12:7 Lukas Blohme kontert den Treffer von Markus Hansen zum 12:7. Ellidi Vidarsson kassiert die erste Zeitstrafe für das Heimteam.

 

22. Ellidi Vidarsson reagiert gedankenschnell nach einem schlechten Lübecker Pass und schickt Blohme auf die Reise. Der muss nur noch ins leere Tor werfen, da die Gäste mit dem siebten Feldspieler agierten.

 

21. Jan Schult verkürzt zunächst zum 9:6, in der schnellen Mitte rupft Niels Versteijnen Lukas Blohme aus der Luft. Die Schiedsrichter belassen es nach einer Beratung aber bei einer Zeitstrafe. Den fälligen Siebenmeter verwandelt Bozovic zum 10:6.

 

21. Nachdem Janko Bozovic mit seinem vierten Treffer auf 9:5 erhöht, nimmt Gästetrainer Piotr Przybecki seine erste Auszeit.

 

20. Überragende Fußabwehr von Ivanisevic gegen den freien Kreisläufer Schult. Der Schlussmann wird zum Lübecker Alptraum.

 

18. Kaum eingewechselt trifft der österreichische Nationalspieler Hermann zum 8:5. In der Abwehr bekommt Bozovic eine Verschnaufpause, für ihn agiert nun Tom Kiesler auf Halbrechts.

 

15. Stepan Zeman mit seinem ersten Ligator für den VfL Gummersbach zum 7:5 - Hinter der Bank machen sich Timm Schneider und Alex Hermann mittlerweile warm.

 

14. Erste Zeitstrafe der Partie. Gästespieler Martin Waschul unterbindet ein Anspiel an Zeman regelwidrig.

 

13. Fünfte Parade des VfL-Schlussmanns. Der VfL übernimmt ein wenig die Kontrolle.

 

12. Zunächst erhöht Styrmisson zum 6:4, danach pariert Ivanisevic seinen vierten Ball.

 

10. Der VfL dreht das Spiel, Bozovic mit seinem dritten Treffer zum 5:4.

 

9. Hakon Styrmisson erobert den Ball und erzielt per Gegenstoß den Ausgleich. Im Gegenzug wird es wild, die Schiedsrichter entscheiden auf Stürmerfoul gegen die Gäste.

 

8. Janko Bozovic erzielt mit einem trockenen Wurf aus dem Stand das 3:4.

 

6. Dem VfL fehlt es an der Feinjustierung, Pregler neben das Tor. Im Gegenzug begeht Carl Löfström ein Stürmerfoul.

 

5. Beide Teams suchen den schnellen Abschluss. Julian Köster wirft über das Tor. Die Gäste treffen zur ersten Führung - 2:3.

 

3. Auch Tibor Ivanisevic hält den ersten Wurf auf sein Gehäuse. Im Gegenzug wirft Ellidi Vidarsson das erste VfL-Tor der neuen Saison.

 

1. Der erste Wurf von Ole Pregler wird von Lübecks Torwart Dennis Klockmann gehalten.

 

1. Die Schiedsrichter Darnel Jansen und Lucas Hellbusch haben das Spiel angepfiffen. Der VfL Gummerbach hat den ersten Anwurf.

 

0. Trainer Gudjon Valur Sigurdsson vertraut heute folgender Startaufstellung: Auf den Außenbahnen Neuzugang Hakon Styrmisson und Lukas Blohme, am Kreis Ellidi Vidarsson und im Rückraum Neuzugang Ole Pregler, Julian Köster und Janko Bozovic . Im Tor beginnt die neue Nummer eins Tibor Ivanisevic. Nicht im Kader stehen die beiden Verletzten Fynn Herzig und Mathis Häseler sowie Gabriel Viana, Diogo Valerio und Kreisläufer Bruno Eickhoff.

 

 

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.