JUNGE LEUTE

Nachhaltig und hitzebeständig gebaut

ls; 12.10.2021, 19:00 Uhr
Foto: Leif Schmittgen --- Die Teilnehmer ließen sich trotz teilweise starken Regens nicht vom Ofenbau abbringen.
JUNGE LEUTE

Nachhaltig und hitzebeständig gebaut

  • 0
ls; 12.10.2021, 19:00 Uhr
Gummersbach - 16 Jugendliche errichten derzeit unter fachkundiger Anleitung einen Backes am Käte-Strobel-Haus - Es kommen ausschließlich Naturprodukte zum Einsatz.

Von Leif Schmittgen

 

Die Rohstoffe sind Ziegel, Stroh, Lehm, Sand und Holz, aus denen am Familienzentrum Käte-Strobel-Haus bei Gummersbach-Oberrengse derzeit ein Backes entsteht. 16 Jugendliche aus dem gesamten Kreisgebiet legen unter fachkundiger Anleitung von Ofenbauer Stefan Theis Hand an, um aus nachhaltigen Materialien etwas für die Gäste in der Ferienanlage zu schaffen. Allesamt sind Teilnehmer des Projekts „Mach Grün - Zukunft in Deiner Hand“ von „vermitteln, schulen, beraten“ (VSB) und dem Gründer und Technologiezentrum (GTC).

 

Nachdem gestern bereits das Fundament von den fleißigen Helfern fertiggestellt worden war, ging es heute mit dem Korpus und der Backhöhle weiter, ehe das Ganze schließlich ein Dach erhält. „Das Stroh dient als Wärmedämmung, damit die Außenhülle nicht zu heiß wird“, erläutert Theis den eifrigen Jugendlichen. Der Rohstoff wird zwischen den Lehmschichten eingearbeitet.  Dieser sei der optimale Baustoff, um den Ofen auch für hohe Temperaturen hitzebeständig zu machen.

 

WERBUNG

„Wir möchten bei den jungen Menschen Begeisterung für das Handwerk wecken und sie gleichzeitig für Nachhaltigkeit wecken“, sagt Leni Mauelshagen, VSB-Projektbetreuerin und Organisatorin. Vonseiten des GTC schaute Geschäftsführerin Susanne Roll den Handwerkern über die Schulter: „Vielleicht gibt es ja Teilnehmer, die später ein nachhaltiges Unternehmen gründen möchten“, sagt sie. In diesem Herbst heißt das Motto „Green Building for Future“, dem die 14- bis 17-Jährigen gerecht werden.

 

Während des mehrtägigen Ferienprogramms werden auch verschiedene Handwerksunternehmen besucht, darunter auch ein Schreiner. Bei diesem werden Nistkästen gefertigt, die künftig - neben dem Backes - das Gelände des Familienzentrums schmücken werden. Die Teilnahme ist kostenlos, gefördert wird das Projekt durch das Bundesumweltministerium und den Europäischen Sozialfonds (ESF).

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.